Friday, 15.11.19
home Anreise Sylt Wattwanderung auf Sylt Restaurants und Discos auf Sylt
Fakten
Geschichte von Sylt
Urlaub auf Sylt
Unterkünfte auf Sylt
Anreise nach Sylt
weitere Fakten Sylt ...
Kunst und Kultur
Kunst: Raum Sylt Quelle
Akademie am Meer
Galerien auf Sylt
weitere Kunst ...
Strand und mehr
Naturschutzgebiet auf Sylt
Wattwanderung auf Sylt
Strände auf Sylt
weitere Strände Sylt...
Essen und Ausgehen
Tanzen auf Sylt
Sylter Spezialitäten
Cafes und Bars Sylt
weiteres Essen & Ausgehen ...
Sehenswürdigkeiten
Marschentöpferei Sylt
Heimatmuseum Sylt
Vogelkoje Sylt
weitere Sehenswürdigkeiten auf Sylt
Ausflugsziele Sylt
Vogelschutzgebiet Rantum-Becken
Hafenort Munkmarsch Sylt
Morsum-Kliff Sylt
weiter Ausflugsziele Sylt ...
Sportmöglichkeiten
Reiten und Polo Sylt
Surfen auf Sylt
Golf auf Sylt
weitere Sportmöglchkeiten Sylt...
Unterkünfte auf Sylt
Ferienwohnung Sylt
Traumurlaub auf Sylt
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
St. Martin Sylt

Kirche St. Martin



St. Martin Bahnhofstraße 2, Ortschaft Morsum. St. Martin ist wahrscheinlich die älteste Kirche von Sylt. Die kleine Kirche steht in der Ortschaft Morsum. Im Gegensatz zu der Severinskirche in Keitum ist die Martinskirche kleiner und um einiges einfacher gestaltet.



Erstmals wurde St. Martin im Jahr 1240 urkundlich erwähnt, jedoch wird vermutet, dass sie Anfang bis Mitte des zwölften Jahrhunderts errichtet wurde. Die Kirche ist im romanischen Stil erbaut.

Da Morsum damals eine arme Gemeinde war, die vor allem aus Fischern, Seeleuten und Bauern bestand, fiel die Kirche insgesamt kleiner aus, um die finanziellen Ausgaben gering zu halten. Im Gegensatz zu den anderen Kirchen in den anderen Ortschaften wurde St. Martin nicht umgebaut. Das kleine Vorhaus ist die einzige Änderung am Bau, die im Laufe der Zeit erfolgte.

Im Inneren der Kirche kann man das 1000jährige Weihbecken besichtigten. Der Taufstein stammt aus dem 13. Jahrhundert, die Taufschale aus dem 17. Jahrhundert.

Die Kanzel wurde ebenfalls Ende des 17. Jahrhunderts errichtet. Der Kronleuchter im Chorraum wurde 1713 erbaut. Anfang der 1930er Jahre wurden die seitlichen Emporen entfernt. Dabei wurde das Weihbecken entdeckt und man fand auf dem Dachboden das Mittelstück des Flügelaltars, der bis heute in der Kirche steht. Die bunten Glasfenster wurden von der Malerin Käthe Lassen entworfen. Die Fenster an der Nordwand entwarf der Künstler Frank Oehring 1968. Darauf ist das Abendmahl, die Kreuzigung und die Auferstehung zu sehen.

Während des Dreißigjährigen Kriegs diente die Kirche als Schutzraum vor Leutnant Ernst von Suys und seinen Soldaten. Kurze Zeit später wurde Sylt von den Schweden besetzt. Heute erinnert die Gedenktafel über dem Torbogen daran.

Das könnte Sie auch interessieren:
Altfriesisches Haus

Altfriesisches Haus

Altfriesisches Haus Altfriesisches Haus, Am Kliff 13, Ortschaft Keitum. Das Altfriesische Haus wurde im Jahr 1739 als Bauernhaus gebaut. Später, im 19. Jahrhundert, bewohnte der Chronist C.P. ...
Feuerwehrmuseum Sylt

Feuerwehrmuseum Sylt

Feuerwehrmuseum Sylt Feuerwehrmuseum Sylt, C.-P.-Hansen-Allee, Ortschaft Keitum Im ehemaligen Gerätehaus der Feuerwehr, das im Jahr 1911 erbaut wurde, befindet sich heute das Feuerwehrmuseum. Seit ...
Urlaub Sylt